TSG Hoffenheim: Hübner verlängert

Abwehrspieler bleibt bis 2022

Benjamin Hübner von der TSG Hoffenheim

Benjamin Hübner geht auch weiterhin bei der TSG voran. ©Imago images/DeFodi

Kurz vor Saisonbeginn hat 1899 Hoffenheim den Vertrag mit Abwehrchef Benjamin Hübner verlängert. Das Arbeitspapier des Verteidigers lief ursprünglich bis 2021 und wurde um ein weiteres Jahr ausgedehnt.

„Benni ist einer der Führungsspieler in unserem Team und war in den vergangenen Jahren Leistungsträger und Garant für unseren Erfolg“,so Direktor Profifußball Alexander Rosen. Trainer Alfred Schreuder hob besonders die sportlichen Qualitäten des kopfballstarken Linksfuß hervor, der wesentlich zur Stabilität der Kraichgauer Defensive beiträgt.

Wieder ein Bruder-Duell

Der 30-Jährige kam 2016 vom FC Ingolstadt zur TSG, bestritt seither 62 Partien in der Bundesliga und drei in der Champions League. Inzwischen ist er auch der stellvertretende Mannschaftskapitän.

Die kommende Spielzeit wird noch einmal eine besondere für den Defensivspezialisten. Sein Bruder Florian ist mit Union Berlin in die Bundesliga aufgestiegen. So kommt es erstmals seit der Saison 2014/15 zu einem Aufeinandertreffen der Geschwister. Bei den beiden Duellen in der 2. Bundesliga spielte der heutige Hoffenheimer für Ingolstadt, sein Bruder für den SV Sandhausen. Jeder der zwei ging einmal als Sieger vom Platz.