Union Berlin leiht Pohjanpalo aus

Stürmer kommt von Bayer 04

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 30.09.2020 | 12:26
Joel Pohjanpalo bei Bayer Leverkusen

Joel Pohjanpalo will sich mit Spielpraxis seinen EM-Platz sichern. ©Imago images

Union Berlin reagiert wie erwartet noch einmal auf die Abgänge im Sturm und leiht mit Joel Pohjanpalo einen Angreifer von Bayer Leverkusen aus, sichert sich aber auch eine Kaufoption für den 26-Jährigen.

„Joel ist ein immer torgefährlicher Spieler, deshalb sind wir froh, dass wir ihn in unseren Reihen willkommen heißen können. Er passt hervorragend in unser Anforderungsprofil, ist körperlich robust und hat seinen Torriecher in der Vergangenheit unter Beweis gestellt“, sagte Geschäftsführer Profifußball Oliver Ruhnert.

Sturm wieder komplett

Für Pohjanpalo wird es wohl die letzte Leihstation werden, nicht nur wegen der Kaufoption, sondern auch weil sein Vertrag in Leverkusen 2022 endet. Zuvor hatte ihn die „Werkself“ schon an den Fortuna Düsseldorf und den HSV verliehen. Zuvor spielte er bereits für den VfR Aalen in der 2. Bundesliga.

In der vergangenen Rückrunde bewies er seinen Torinstinkt mit neun Treffern in 14 Spielen für den HSV. Seine Treffsicherheit stand selten in Frage, Verletzungen waren es, die ihn immer wieder zurückwarfen. So schien er beispielsweise 2016 auf dem Weg zum endgültigen Durchbruch, als er für Leverkusen vier Tore an den ersten beiden Spieltagen erzielte. Ein Mittelfußbruch am 5. Spieltag beendete den Lauf.

Union hat nun die Abgänge von Sebastian Andersson, Sebastian Polter und Suleiman Abdullahi sowie die Verletzung von Anthony Ujah mehr als ausgeglichen. Mit Cedric Teuchert und Taiwo Awoniyi kamen bereits zwei Leute für das Sturmzentrum, in Max Kruse gibt es eine weitere Option, die auch hängend agieren kann.

Die Eingewöhnung des neusten Angreifers wird jedoch ein wenig behindert, denn der Finne ist für die anstehende Länderspiele seines Heimatlandes nominiert, mit dem er auch zur EM im kommenden Jahr möchte. An der „Alten Försterei“ möchte sich der Blondschopf auch deshalb die nötigen Einsatzzeiten sichern.