Union Berlin: Lennart Moser wechselt nach Belgien

Talent soll Cercle Brügge verstärken

Lennart Moser bei Union Berlin

Derzeit von Union Berlin zu Energie Cottbus ausgeliehen: Lennart Moser. ©Imago images/Matthias Koch

Update 21.01.2020: 
Union Berlin hat die Leihe von Lennart Moser zu Cercle Brügge mit anschließender Kaufoption bestätigt.

Der ursprüngliche Artikel vom 17.01.:
Lennart Moser kickte seit frühester Jugend bei Union Berlin, aktuell läuft der 20-Jährige allerdings nicht an der Alten Försterei auf: Der Torhüter steht in Diensten von Energie Cottbus, wo er sich Spielpraxis holen sollte. Das funktionierte bei 16 Einsätzen in der Lausitz gut. In der Rückrunde wird Moser nach Liga-Eins.de-Informationen allerdings nicht mehr das FCE-Trikot tragen. Wie unsere Redaktion erfahren hat, soll die Leihe beendet werden & der talentierte Schlussmann zum belgischen Erstligisten Cercle Brügge wechseln. 

Höheres Niveau

Dort an der Seitenlinie steht seit Oktober ein Mann, der den deutschen Spielermarkt ganz genau kennen dürfte: Bernd Storck trainierte bereits in Dortmund, Wolfsburg oder Stuttgart, in den letzten Jahren verschlug es den Weltenbummler nach Belgien, wo er zunächst Royal Mouscron trainierte und jetzt bei Cercle Brügge tätig ist.

Angesichts von 45 Gegentoren in 21 Spielen ist eine Verbesserung der Defensive dort dringend notwendig, mit der Verpflichtung Mosers soll dahingehend offensichtlich auch die Torhüter-Position besser besetzt werden.

Für Moser selbst wäre der Transfer eine gute Gelegenheit, auf hohem Niveau Spielpraxis zu sammeln. Diese bekam er bei Union nicht, auch als Ersatzkeeper durfte er nur unregelmäßig Luft schnuppern. Es wird also spannend zu beobachten sein, ob der Keeper in Belgien seinen nächsten Entwicklungsschritt gehen kann.