VfB Stuttgart bindet & befördert Aidonis

Youngster soll an Profis herangeführt werden

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 24.07.2020 | 15:01
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat

Sven Mislintat befördert ein Talent in den Profikader des VfB Stuttgart. ©imago images/Eibner

Beim VfB Stuttgart liegt der Fokus auf der Suche nach Verstärkungen aktuell auf der Defensive. Nachdem mit Konstantinos Mavropanos bereits ein Innenverteidiger auf Leihbasis den Weg zu den Schwaben fand, wird nun mit Antonis Aidonis ein Eigengewächs dem Bundesliga-Kader angehören. Der ohnehin noch bis 2021 gültige Kontrakt des 19-Jährigen wurde vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

„Er wird fest zum Kader der Lizenzspielermannschaft gehören mit der klaren Perspektive, mittelfristig Einsätze im Profiteam zu bekommen. Gleichzeitig ist vorgesehen, dass Toni als einer der Führungsspieler in unserer U21 in der Regionalliga fungiert“, erläutert Sportdirektor Sven Mislintat die Pläne mit Aidonis.

Erster Spieler des Jahrgangs 2001 mit Bundesliga-Einsatz

Ausgebildet im Nachwuchs der TSG Hoffenheim, wechselte der Innenverteidiger im Sommer 2018 in die U19 des VfB. In der vorzeitig beendeten Oberliga-Spielzeit kam er in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, war dort Stammspieler und durfte zudem vier Mal in der 2. Bundesliga auf der Bank Platz nehmen.

Bundesliga-Luft durfte der Rechtsfuß zudem bereits 2018/19 schnuppern. Nachdem er am elften Spieltag beim 2:0-Sieg über Nürnberg eine Minute vor dem Abpfiff eingewechselt wurde, stand er am 16. Spieltag gegen Wolfsburg in der Startelf. Durch seine Einwechslung gegen den „Club“ avancierte er zum ersten Spieler des Jahrgangs 2001, der in der 1. Liga eingesetzt wurde.

VfB-Coach Pellegrino Materazzo hat nun noch mehr Auswahl in der zentralen Defensive. Neben dem eingangs erwähnten Mavropanos stehen mit Kapitän Marc Oliver Kempf, Holger Badstuber und Marcin Kaminski auch drei erfahrene Defensiv-Akteure unter Vertrag. Neben Aidonis gehören auch die Talente Maxim Awoudja und Luca Mack zum Kader.

„Dass ich den nächsten Step bei und mit dem VfB machen will, stand für mich außer Frage. Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir dieser Verein geschenkt hat, und möchte es mit vollem Einsatz zurückgeben und an die Erfolge meiner ersten beiden Jahre hier anknüpfen“, erklärte der Deutsch-Grieche.