Seit einigen Tagen kursierten Gerüchte um einen Winterwechsel von Stürmer Simon Terodde, nun herrscht Klarheit. Sowohl der 1. FC Köln als aufnehmender Verein als auch der VfB vermeldeten, dass Terodde vom Schwaben- ins Rheinland wechseln wird. Dort erhält der Zweitliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison einen Vertrag bis 2021.

Wer hilft dem VfB weiter?

Gleichzeitig dürften die Stuttgarter in der anstehenden Winter-Transferphase neue Akteure für die Offensive präsentieren. Denn die Abteilung Angriff ist nach dem Terodde-Abgang dünn besetzt, unter der Woche im Pokal musste Berkay Özcan als gelernter Mittelfeldspieler im Angriff aushelfen.

Einen ersten Kandidaten gibt es wohl schon, aus Monaco soll Guido Carrillo kommen. In der Rückrunde muss der VfB die bisherigen Offensivleistungen zwingend verbessern. Mit 13 Saisontoren stellt der Aufsteiger gemeinsam mit Werder Bremen den zweitschwächsten Angriff der Liga, nur Schlusslicht Köln erzielte noch weniger Tore.

Kommentare