Nachdem der VfL Wolfsburg am Tag vor Weihnachten mit der Verpflichtung von Trainer Dieter Hecking die wohl wichtigste Personalie abgewickelt hat, laufen beim Tabellenfünfzehnten der Bundesliga, der nach dem Winter Kurs auf die internationalen Plätze nehmen will, die weiteren Planungen auf Hochtouren.

Während eine Reihe von Spielern den Verein verlassen soll und mit Marco Russ, dessen Wechsel zu Eintracht Frankfurt unmittelbar bevorsteht, ein erster Erfolg erzielt werden könnte, sucht Manager Klaus Allofs in Absprache mit Hecking auch noch nach neuen Spielern, wobei seit einigen Tagen Ivan Perisic von Borussia Dortmund heiß gehandelt wird.

Im „Kicker“ bestätigte Allofs nun erstmals das Interesse am kroatischen Offensivmann, der beim BVB mit seiner Reservistenrolle unzufrieden ist und deshalb an einen Wechsel denkt. Angesichts der im Raum stehenden sieben Millionen Euro Ablöse für den noch bis 2016 an den BVB gebundenen Perisic betonte Allofs aber auch, „nicht um jeden Preis“ Verstärkungen holen zu wollen.

Zumindest eine Verstärkung aus den eigenen Reihen kommt völlig kostenlos. Nach überstandenem Kreuzbandriss ist Torjäger Patrick Helmes mittlerweile wieder auf einem guten Weg und soll schon ins Trainingslager zur Vorbereitung auf die Rückrunde mitreisen: „Wenn nichts mehr passiert, werden wir ihn mitnehmen und nach und nach einbauen“, so Allofs über Helmes, der in Top-Form zweifelsohne einer der besten Stürmer der Bundesliga ist.

Kommentare