Nach tagelangen Spekulationen steht der Wechsel von Klaus Allofs vom SV Werder Bremen zum VfL Wolfsburg offenbar unmittelbar bevor. Nachdem der „Kicker“ in seiner Printausgabe schon berichtet hatte, dass dem 55 Jahre alten Noch-Manager des SV Werder ein unterschriftsreifer Vertrag bis 2016 der Wölfe vorliegt, meldet die „Welt“ nun, dass Allofs inzwischen bereits unterschrieben habe.

Unter Berufung auf Bremer Vereinskreise berichtet das Blatt, dass Allofs am Montag die offizielle Offerte aus Wolfsburg erhalten und das offenbar bereits ausgehandelte Vertragsangebot gleich unterschrieben habe. Ganz perfekt ist der Wechsel aber offenbar noch nicht, müssen sich beide Vereine noch auf eine Ablöse für den eigentlich noch bis 2015 unter Vertrag stehenden Ex-Nationalspieler einigen. Im Gespräch ist dabei dem Vernehmen nach eine Summe im Bereich von vier Millionen Euro, während Allofs sein Gehalt in Wolfsburg gegenüber seinem Salär an der Weser verdoppeln kann und künftig nach Informationen der „Bild“ drei Millionen Euro pro Jahr verdienen wird.

Bremens Kapitän Clemens Fritz hat sich mit dem Abgang von Allofs bereits abgefunden und äußert sich in „Bild“ ausschließlich positiv: „Ich würde es sehr schade finden, wenn Klaus geht. Das wäre bitter. Er hat hier über Jahre sehr gute Arbeit geleistet. Es kommt nicht von ungefähr, dass Wolfsburg Interesse hat.“

Kommentare