VfL Wolfsburg: Yeboah überzeugt Venlo nicht

VVV will keine Weiterverpflichtung

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 27.05.2020 | 16:48
John Yeboah vom VfL Wolfsburg

Bekommt John Yeboah in Wolfsburg seine Chance? ©Imago images/foto2press

Während beim VfL Wolfsburg beim gestrigen Sieg über Leverkusen mit Omar Marmoush ein Talent aus der U23 seine Chance bekam, kehrt eine Nachwuchshoffnung, die einen anderen Weg wählte, zurück.

Wie der niederländische Erstligist VVV Venlo per Twitter mitteilte, wird VfL-Leihspieler John Yeboah nicht weiter verpflichtet. VVV hatte zuvor über eine erneute Leihe nachgedacht.

Keine Zukunft in Wolfsburg?

Damit kommt der Linksaußen vorerst wieder nach Niedersachsen. Bei Venlo hatte er in 18 Spielen ein Tor erzielt und eines vorbereitet. Dabei hatte er gleich nach Beginn seiner Leihe einige Spiele in der Startelf gestanden, danach aber lange nur auf der Bank gesessen. Unmittelbar vor dem Saisonabbruch hatte sich der 19-Jährige wieder einen Stammplatz erkämpft.

Yeboah gilt als vielversprechndes Talent, gehört nicht umsonst zum Kader der U20 Nationalmannschaft. In der letzten Spielzeit traf er 20-mal in 19 A-Jugend-Bundesliga-Partien.

Mit der Leihe in die Niederlande sammelte er erstmals Spielpraxis auf höchstem Herren-Niveau, was ihn vor allem körperlich vorangebracht haben dürfte. Das technische Spiel in der Eredivisie kam seinen Veranlagungen ohnehin entgegen.

Dennoch sieht der Grenz-Verein nun also von einer weiteren Verpflichtung ab. Die Gründe sind nicht bekannt, es könnte jedoch mit seiner Vertragssituation zusammenhängen. Um ihn erneut zu verleihen, hätte Wolfsburg seinen bis 2021 laufenden Vertrag zunächst verlängern müssen. Offensichtlich ist man dazu (noch) nicht bereit.

Für eine feste Verpflichtung hätte Venlo Ablöse berappen müssen, was für den klammen Erstligisten, der mehrere Spieler verabschiedete, nicht in Frage kommt.