Werder Bremen: Hinrundenaus für Toprak

Gebre Selassie verlängert

Ömer Toprak vom SV Werder Bremen

Ömer Toprak wird immer wieder von Verletzungen ausgebremst. ©Imago images/Nordphoto

Ömer Toprak und Werder Bremen, das ist bislang keine gute Konstallation. Der vom BVB ausgeliehene Abwehrspieler fehlte bereist verletzt vom 3. bis zum 8. Spieltag. Nach zwei Einsätzen über 90 Minuten hieß es dann erneut aussetzen.

Nun steht fest, dass der 30-Jährige in diesem Kalenderjahr nicht mehr auflaufen wird. Eine Muskel-Sehnenverletzung lässt in den nächsten Wochen keine Spiele mehr zu. „Es ist extrem unglücklich und bitter, dass uns Ömer erneut lange fehlen wird. Wir werden alles dafür tun, dass er wieder topfit wird, müssen aber leider bis zum Jahresende auf ihn verzichten“, erklärte Trainer Florian Kohfeldt auf der Vereinsseite.

Gebre Selassie verlängert

Die Abwehrreihe der Bremer bleibt weiter arg gebeutelt. Niklas Moisander und Ludwig Augustinsson befinden sich zur Zeit ebenfalls noch im Krankenstand. Gut möglich also, dass Christian Groß, ursprünglich für die zweite Mannschaft geholt, seinen sechs Startelfeinsätzen noch weitere hinzufügen wird.

Zuletzt löste Kohfeldt das Problem mit einer Dreierkette bestehend aus Sebastian Langkamp, Marco Friedl und Milos Veljkovic, was sich aber beim 1:3 gegen Gladbach als wenig erfolgreich erwies.

Gute Nachrichten gibt es indes von einem anderen Defensivspieler: Theodor Gebre Selassie verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr. „Ich will gesund bleiben und so viele Spiele wie möglich absolvieren. Dann sehen wir mal, wie die Situation nächstes Jahr ist. Meine Familie ist dabei immer sehr wichtig.“, machte der 32-Jährige auf der eigens einberufenen Pressekonferenz klar, dass im gehobenen Fußballeralter auch private Aspekte Priorität genießen.

Der 54-fache Nationalspieler Tschechiens ist seit 2012 bei den Grün-Weißen und auch in dieser Saison wieder eine feste Größe im Team.