Werder Bremen: Toprak im Test verletzt raus

Diagnose steht noch aus

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 13.11.2020 | 15:01
Ömer Toprak beim SV Werder Bremen

Ömer Toprak stand in der Bundesliga wieder in der Startelf – im Test musste er verletzt raus. ©Imago images/Nordphoto

Einsatzchancen gab es für viele Akteure des SV Werder Bremen im Testspiel gegen den FC St. Pauli, so auch für Ömer Toprak. Der Innenverteidiger arbeitete sich nach einer Muskelverletzung in der laufenden Saison immer weiter heran, bis er am 7. Spieltag gegen den 1. FC Köln in der Startelf stand.

Der Muskel zwickt

Die Partie gegen St. Pauli sollte dem 240-maligen Bundesliga-Spieler helfen, seine Fitness weiter zu verbessern – doch es folgte ein Rückschlag. Nach gut einer halben Stunde verletzte sich Toprak ohne Fremdeinwirkung, sank zu Boden und hielt sich den hinteren Oberschenkel. Die herbeigerufenen Mediziner konnten Toprak nur noch in die Kabine begleiten.

Eine Diagnose, wie schwer es Toprak erwischt hat, steht noch aus. Natürlich könnte es sich bei der Auswechslung um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt haben, ein Restrisiko bleibt aber. Könnte Toprak in der kommenden Woche noch nicht wieder auflaufen, würde es umso wichtiger werden, dass Milos Veljkovic,  der zuletzt angeschlagen fehlte, wieder fit wird.

TIPP der Redaktion: Wo landet Werder Bremen in dieser Saison? Jetzt Sportwetten Vergleich anschauen & Tipps für Deine Wette auf Werder sichern!