Werder lässt Drobny gehen

Torhüter geht nach Düsseldorf

Jaroslav Drobny von Fortuna Düsseldorf

Jaroslav Drobny hat reichlich Erfahrung in der Bundesliga. ©Imago/Uwe Kraft

Werder Bremen hat sich mit Fortuna Düsseldorf auf einen Transfer von Torhüter Jaroslav Drobny geeinigt. Der 39-Jährige erhält bei der Fortuna einen Vertrag bis Saisonende.

Mit Funkel vertraut

„Mit der Verpflichtung von Jaroslav Drobny reagieren wir auf die verletzungsbedingten Ausfälle auf der Torwartposition in der Hinrunde. Die Zusammenarbeit mit Raphael Wolf ist langfristig ausgerichtet, mit ihm planen wir für die Zukunft. Deshalb geben wir ihm alle Zeit, mit unserer Hilfe an seiner vollständigen Genesung zu arbeiten“, erklärt Sportvorstand Lutz Pfannenstiel – einst selbst als Torwart aktiv – den Wintertransfer.

Beim Telekom Cup am Wochenende hatte Drobny bereits das Tor der Rheinländer gehütet. In der Rückrunde wird er nun als Ersatzmann für Michael Rensing fungieren. Dieser hatte im Sommer den Platz zwischen den Pfosten von Raphael Wolf erobert, der in der Aufstiegssaison die Nummer eins gewesen war.

Wolf ist nun ebenso wie der dritte Keeper Tim Wiesner verletzt, sodass sich Friedhelm Funkel und seine Mitarbeiter zum Handeln gezwungen sahen. Seinen neuen Schlussmann kennt Funkel bereits von seiner Zeit bei Hertha BSC, wo Drobny in der Saison 2009/10 25 Spiele unter dem jetzigen Fortuna-Coach bestritt.